Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Bruckberg  |  E-Mail: info@bruckberg.org  |  Online: http://www.bruckberg.org

Aus dem Gemeinderat der Gemeinde Bruckberg

In der Gemeinderatssitzung am 16.05.2017 hatte sich der Gemeinderat mit einer Reihe von Anträgen zu befassen. Einstimmig sprach sich der Rat gegen die Verfüllung der Bentonitgrube Gammelsdorf „Auf dem Brand“ mit belastetem Verfüllmaterial auf. Stattdessen wurde gefordert, die Verfüllung ausschließlich mit nachweisbar unbelastetem Material vorzunehmen.

Hinsichtlich eines Antrags auf Errichtung eines Radweges entlang der Kreisstraße zwischen Pörndorf und Gündlkofen wurde die Verwaltung beauftragt, in die Grundstücksverhandlungen einzutreten. Ein Antrag auf Asphaltierung einer Hofzufahrt wird im Rahmen der Haushaltsplanungen für 2018 näher betrachtet. Die Vergabe zur Sanierung eines Belebungsbeckens in der Kläranlage Bruckberg wurde ebenso einstimmig beschlossen wie die Beauftragung der Fachplaner für die Errichtung des neuen Feuerwehrgerätehauses in Gündlkofen. Der Gemeinderat bestätigte auch die Kostenbeteiligung an einem Interpretation Framework für den Landkreis Landshut in Vorbereitung der Leaderprojekte im Landkreis. Als unmittelbare Ansprechpartner wurden hier die Mitglieder des Heimatpflegevereins bestimmt.

 In der aktuellen Sitzung stimmte der Gemeinderat den Kriterien für die Vergabe von gemeindlichen Grundstücken im neuen Baugebiet in Reichersdorf zu. Ziel ist es, durch dieses BaulandbeschafGrossansicht in neuem Fenster: Bebauungsplan Reichersdorffungsmodell auch finanziell nicht so starken jungen Familien den Zugang zum Grundstücksmarkt zu eröffnen. Es sollen keine Einkommens- und Vermögensobergrenzen als Ausschlusskriterien definiert werden, deshalb sollen die Baugrundstücke zum Verkehrswert angeboten werden. Die Verwaltung wird nun die Formblätter für die Bewerbungen entwickeln und möglichst noch vor den Pfingstferien auf der gemeindlichen Homepage veröffentlichen.

 

Um dem gegenwärtigen Engpass an Hortplätzen zu begegnen, wurde über einen Antrag auf Wiedereinrichtung einer Mittagsbetreuung beraten. Dadurch sollte die Zeitspanne bis zur Inbetriebnahme des neuen Hortes in Bruckberg überbrückt werden. Der Rat kam jedoch zu dem Ergebnis, dass es sinnvoller sei, die Anzahl der bisherigen Hortplätze zu erhöhen, anstatt wieder eine weitere Einrichtung zu schaffen. So kann man besser vorhandene Strukturen nutzen. Wenn dem Antrag seitens der Förderstellen dem Grunde nach entsprochen wird, wird zu überlegen sein, auf welche Weise diese zusätzlichen Hortplätze als Interimslösung untergebracht werden können.

 

drucken nach oben

Rathaus

Gemeinde Bruckberg

Rathausplatz 1
84079 Bruckberg
Tel.: 08765 9301-0
Fax: 08765 9301-22
E-Mail: info@bruckberg.org